Max Hattler

zuhören hinschauen: junge künstlerinnen und künstler

Alle zwei Jahre vergibt die Stadt Ulm einen Preis zur Förderung junger Ulmer Künstlerinnen und Künstler in den Sparten Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Literatur und Film / Neue Medien. Für die ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler verbindet sich damit die Möglichkeit, ihre Arbeit im Stadthaus zu präsentieren.

Darüber hinaus treten in der Reihe "zuhören hinschauen" junge Ausnahmetalente aus ganz Deutschland auf, so zum Beispiel Preisträger und Stipendiaten des Deutschen Musikrats.

Auch Künstlerinnen und Künstler, denen mittlerweile der internationale Durchbruch gelang, konnten wir vorstellen: das Artemis Quartett beispielsweise, den Klarinettisten Clemens Trautmann, das Tecchler Trio oder das Klenke Quartett.


listen and look closely: young artists

Every two years, the city of Ulm is awarding a prize to sponsor young local artists in the areas of fine arts, performing arts, music, literature and film/new media. What comes with the sponsorship award is the possibility for the artists to present their work in the Stadthaus.

In addition to that, the series "zuhören hinschauen" ("listen and look closely") presents exceptional talents from all over Germany, like the laureates and stipendiaries of the German Music Council (Deutscher Musikrat).

We have also been able to present artists, who have made an international career, the Artemis Quartett, the clarinetist Clemens Trautmann, the Tecchler Trio and the Klenke Quartett, to name but a few.



Share |