Leitung

Leiterin des Stadthauses ist Karla Nieraad,
stellvertretende Leiterin Dr. Sabine Presuhn.
Technische Leitung: Paul Stauber.

Karla Nieraad

Leiterin des Stadthauses

Seit der Eröffnung 1993 arbeitet Karla Nieraad für das Stadthaus, anfangs als Organisationsleiterin. 2005 hat sie die Gesamtleitung des Hauses übernommen. Sie kuratiert hier auch Fotografie-Ausstellungen, etwa "Bilder aus Nordkorea" oder die Werkschau von Herlinde Koelbl (beide 2017), und gibt die Schriftenreihe "edition stadthaus" heraus. Die ehemalige Dramaturgin hat am Badischen Staatstheater Karlsruhe ihre ersten beruflichen Schritte unternommen. Am Ulmer Theater und am Nationaltheater Mannheim lag ihr Schwerpunkt beim Tanztheater.

> Kontakt

Dr. Sabine Presuhn

Organisation und Öffentlichkeitsarbeit

Die promovierte Historikerin vertritt die Leiterin des Stadthauses. Schwerpunktmäßig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, kümmert sie sich auch um allgemeine organisatorische Fragen. Aus ihrem früheren Leben als Historikerin kennt sie sich gut in der Geschichte des Mittelalters aus, weshalb die Neueinrichtung und stetige Fortentwicklung der archäologischen Dauerausstellung "Unterirdisch" in ihren Händen lag und liegt. Hund Felix, der 2009 aus Andalusien ins Stadthaus wechselte, begleitet sie täglich ins Büro und bringt sich mit präzisem Zeitmanagement und viel Einfühlungsvermögen ins Team ein.

> Kontakt

Christine Schaumlöffel

Organisation, Betreuung der Gastveranstalter

Christine Schaumlöffel ist als eines unserer Organisations- und Kommunikationstalente die Ansprech- und Verhandlungspartnerin unserer Gastveranstalter. Viele Jahre hat sie die Abläufe in einer Arztpraxis gemanagt – ein großer Vorteil für die Gastveranstalter des Stadthauses, von denen ein Drittel aus dem medizinischen Bereich kommt. Christine Schaumlöffel setzte sich bis 2009 als Mitglied des Gemeinderats der Stadt Ehingen dort mit kulturellen und sozialen Fragen auseinander. Nachdem sie ihr jahrelanges Engagement im Jazzclub Ehingen aufgegeben hat, bringt sie nun seit einigen Jahren ihre Managementqualitäten als Vizepräsidentin im Golfclub Donau-Riss ein.

> Kontakt

Andrea Kreuzpointner

Fundraising, Pädagogische Vermittlung

Andrea Kreuzpointner studierte Germanistik in München. Dort arbeitete sie bei der Süddeutschen Zeitung und der Akademie des Deutschen Buchhandels. Verantwortlich für den Veranstaltungsbereich, hat sie Marketing- und Vertriebsaktionen geplant sowie Kooperationen und Sponsoringprojekte auf die Beine gestellt. Als freie Mitarbeiterin engagiert sie sich für das Fundraising des Stadthauses. Besondere Herzensangelegenheit jedoch ist ihr die Entwicklung von Vermittlungsprojekten zu den Stadthausausstellungen. Mit der Medien-AG der St. Hildegard-Schule hat sie einen Audioguide "Von Kindern für Kinder" geschaffen, mit dem auch unsere erwachsenen Besucher die Architektur des Stadthauses erkunden können. Seit 2017 organisiert sie zusätzlich die Kinderbuchmesse "Kibum".

> Kontakt

Ines Belgomri

Finanzen

Ines Belgomri ist für die Finanzabwicklung, Haushaltsplanung und das Stadthauscontrolling verantwortlich. Zielstrebig hat die Amtsinspektorin eine Verwaltungsfachschule absolviert und arbeitet seit 1998 für die Stadt Ulm. Die besondere Verantwortung, für Finanzangelegenheiten zuständig zu sein, weiß sie gelassen und souverän zu tragen. Im Personalrat des Fachbereichs Kultur setzt sie sich darüber hinaus für die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Schäferhündin Sunny begleitet sie in Teilzeit ins Stadthaus-Büro und hilft Ines Belgomri sonst dabei, den Haushalt mit zwei Töchtern in Schwung zu halten.

> Kontakt

Sabine Schwarz

Sekretariat

Seit nunmehr fast 20 Jahren managt Sabine Schwarz das Stadthaus-Sekretariat, ist Ansprechpartnerin für fast alle Fälle - auch für unsere vierbeinigen Mitarbeiter Sunny und Felix - oder weiß notfalls, wer die richtigen Antworten geben kann. Auch in unruhigen Zeiten ist sie kaum aus der Ruhe zu bringen. Außerdem koordiniert sie die Belange unserer Ausstellungsaufsichten. Und wer eine Stadthaus- oder Ausstellungsführung buchen will, kann dieses bei Sabine Schwarz tun.


> Kontakt

Magdalena Baumann

Festival neue Musik

Die Jüngste im Stadthaus-Team ist Magdalena Baumann. Neben Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. der Pflege unseres Instagram-Accounts steht sie dem Projektleiter des Festivals neue Musik zur Seite, ist insbesondere für das Marketing zuständig und Ansprechpartnerin für das Vermittlungsprojekt. Die junge Beamtin hat an der Hochschule Kehl "Public Management" studiert und danach im Landratsamt Konstanz gearbeitet, bevor sie den Weg zu uns nach Ulm fand.
Aufgewachsen im schönen Rottweil, ist sie fest mit der Rottweiler Fasnet verwurzelt - die zum Glück in der Regel nicht mit unserem Festival neue Musik zusammenfällt.

> Kontakt

Paul Stauber

Technischer Leiter

Seine immensen Erfahrungen als gelernter Zimmermann, als Bühnenmeister, Meister der Veranstaltungstechnik und leidenschaftlicher Beleuchtungsmeister bringt er in die Stadthaus-Projekte ein. Bei den Tanzperformances der Strado Compagnia Danza ist er als Lichtdesigner fester Bestandteil des Ensembles. Die Herausforderung des Umgangs mit einer Richard Meier-Architektur ist ihm längst in Fleisch und Blut übergegangen. Mit Rat und Tat unterstützt er auch unsere Gastveranstalter.

> Kontakt

Franz Nägele

Technik

Franz Nägele ist einer der beiden Haus- und Veranstaltungstechniker des Stadthauses. Zum großen Vorteil des Stadthauses ist es, dass er außerdem gelernter Elektriker ist. Darüber hinaus setzt er sich im Personalrat des Fachbereichs Kultur für die Belange unserer Mitarbeiter/innen ein. Ihren festen Platz auf den Stadthausterrassen haben mittlerweile jedes Jahr in den Sommermonaten zwei Bienenvölker aus Franz Nägeles Bienenstock, die unter seinen Händen fleißig Nektar für den begehrten Stadthaushonig sammeln. Als Schlagzeuger von „Jesus George“ ist Franz Nägele auch außerhalb des Stadthauses bestens bekannt.

Christos Kalokerinos

Technik

"Kalle" ist der andere Haus- und Veranstaltungstechniker und ein viel gefragtes, außerordentlich vielseitiges Organisationstalent. Als studierter Pädagoge engagiert er sich nach wie vor mit Überzeugung für die Idee der Freude am Lernen und die Montessori-Methode. Nach dem Studium war er selbstständig als Kulturkneipen-Gastronom. Salon Hansen, StrandGut und Flussmeisterei führte er mit Herzblut und Geschick, bis es ihn ins Stadthaus verschlug. Er beteiligt sich auch heute noch in verschiedenen Projekten als Veranstaltungsorganisator, zum Beispiel der Kulturnacht.



Share |