17. Dezember 2017 bis 4. März 2018

ATELIER GOLDSTEIN
Das Beste aus allen Welten

Mit Arbeiten von Perihan Arpacilar | Julius Bockelt | Hans Jörg Georgi | Julia Krause-Harder | Stefan Haefner | Franz von Saalfeld | Christa Sauer | Andreas Skorupa | Juewen Zhang | Birgit Ziegert
Gastkünstler: Roland Kappel

Das Atelier Goldstein ist eine Einrichtung der Lebenshilfe Frankfurt, benannt nach dem Stadtteil, in dem es im Jahr 2000 von der Bühnen- und Kostümbildnerin Christiane Cuticchio gegründet wurde. Heute ist es in einer ehemaligen Fabrik in Frankfurt-Sachsenhausen untergebracht.

16 Künstlerinnen und Künstler mit Handicaps werden derzeit im Atelier Goldstein kunstpädagogisch und künstlerisch betreut. Ihre Arbeiten waren bereits u. a. in Paris oder Prag, auf Island und in China in Ausstellungen zu sehen.
Die Leiterin der Einrichtung, Christiane Cuticchio, betont immer wieder den künstlerischen Wert der Arbeiten: „Wir wollen mit dem Projekt keine Behinderten integrieren, sondern künstlerische Positionen zeigen, die eine Herausforderung für den Betrachter sind. Wir sind keine Gutmenschen, wir sind subversiv.“

"Das Beste aus allen Welten" stellt Arbeiten von 10 Künstlerinnen und Künstlern aus 17 Jahren Atelier Goldstein vor. Unter den ausstellenden Künstlern sind so bekannte Namen wie Hans-Jörg Georgi mit seinen aus Karton gefertigten Flugzeugmodellen, die Dinosaurier-Spezialistin Julia Krause-Harder oder Stefan Haefner mit Zukunftsstadt-Modellen.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Baumaschinen-Modelle und Zeichnungen des in Mariaberg bei Sigmaringen lebenden Künstlers Roland Kappel.

Eröffnung:
Sonntag, 17. Dezember 2017, 11 Uhr
Zur Ausstellung spricht Christiane Cuticchio, Leiterin des Ateliers Goldstein

Projektleitung: Dr. Raimund Kast

Tipp:
Dienstag, 20. Februar 2018, 19.30 Uhr, Museumsgesellschaft Ulm e.V.:
Julia Krause-Harder im Gespräch über ihre Saurier-Forschungen und ihre Kunst
Eintritt frei

Wir danken der Museumsgesellschaft Ulm e.V. für die Unterstützung.


Share |