Dienstag, 20. Februar 2018, 19 Uhr

Requiem for a Dream

Filmabend im Mephisto Kino Ulm

Regie Darren Aronofsky
Musik Clint Mansell
arrangiert von David Lang
USA 2000, 97 min., FSK 16
In der Filmreihe des Vereins "freunde der neuen musik im stadthaus ulm e.v." in Zusammenarbeit mit den "arthaus Kinos Ulm", in der Filme vorgestellt werden, in denen die Musik eine tragende Rolle spielt. Im Vorfeld des nächsten Festivals "STIMMUNG" stehen nun psychologische Filme im Fokus, deren visuelle und musikalische Stimmung miteinander verwoben sind.

Drei junge Leute und eine Mutter, die sich ihre Zeit vertreiben, mal mehr und mal weniger knapp bei Kasse, man lächelt teilweise mit ihnen und beinahe schon komödiantisch, ehe die Folgen des Drogenkonsums ihren Lauf nehmen. In eindrucksvollen Bildern zeigt "Requiem for a Dream" den sozialen, psychischen und körperlichen Verfall der vier Hauptpersonen und die verschiedenen Arten der Abhängigkeit.
Der Film wurde vielfach ausgezeichnet und die Schauspielerin Ellen Burstyn für den Oscar als Beste Hauptdarstellerin nominiert.

Eintritt:
8,50 € / 5,50 € erm. für Mitglieder der "freunde neue musik im stadthaus ulm e.v."


Share |