Direkt zum Inhalt

strings
Verein für moderne Musik Ulm / Neu-Ulm und Stadthaus
-
Adam Baldych Quartet: SACRUM PROFANUM

Foto: Bartosz Maz
Adam Baldych, vln - Michal Baranski, p - Dawid Fortuna, b - Krystof Dys, dr.

27,50 € / 22,00 erm. im Vvk., inkl. Geb. Stadthaus am Katalogstand, Ebene 3, oder über www.ulmtickets.de. Abendkasse: 25,00 € / 20,00 € erm., Reservierungen: Kulturbüro Kast, Tel. 0731 610750

Als „den größten lebenden Geigentechniker des Jazz“ feierte die FAZ den polnischen Geiger Adam Baldych. Er verbindet atemberaubende instrumentale Fähigkeiten mit großer musikalischer Sensibilität und einem starken Gespür für Melodien: Hier klagt und schluchzt nichts, eher erinnern seine Linien an die eines Bläsers und mehrstimmige Passagen an das Akkordspiel eines Pianisten, immer unterlegt von einem leicht rauen, bluesigen Ton. Mit "Sacrum Profanum" widmet sich Baldych der sakralen und Alten Musik, mit der er aufwuchs, gegen die er später rebellierte und zu der er nun, mit einem neuen Blick darauf, zurückkehrt. Begleitet wird er von einigen der besten Jazzmusiker Polens: dem Pianisten Michal Baranski, Bassist Dawid Fortuna und Schlagzeuger Krzystof Dys.