festival contre le racisme Ulm/ Neu-Ulm mit dem Haus der Nachhaltigkeit für Ulm, Neu-Ulm und Region e.V.
Lasst die Volksseele kochen!

Eine Kunstausstellung gegen Rechtspopulismus


Eintritt frei

Was kann die Kunst? Was kann die Volksseele?

Während die Volksseele sich immer nur um sich selbst sorgt, kann die Kunst Horizonte öffnen und in die Poren eindringen. Die Volksseele verbreitet Angst, sie redet von "Flüchtlingsflut" und "Flüchtlingskrise" und verspottet dabei Menschlichkeit als "Gutmenschentum". Sie sorgt sich um ihre Heimat, wobei sie eine Heimat meint, zu der die Anderen nicht gehören sollen. Sie will für sich bleiben, sucht Heimeligkeit an den rechten Lagerfeuern des Internets. Sie versucht, mit unbrauchbaren Mitteln der Einsamkeit zu entgehen, sucht Gemeinschaft dort, wo nur Volksgemeinschaft zu finden ist.

Otto Beer, Oliver Herrmann, Klaus Koppal †, Peter Schmidt, Margit Stäbler-Nicolai und Günther Zitzmann arbeiten mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln. Was sie verbindet, ist die Positionierung ihrer Kunst gegen rechts.