Ulmer Netz für eine andere Welt
Solidarität weiter denken
Bausteine für eine Neugestaltung der Welt

Auftaktveranstaltung eines zweitägigen Kongresses

Es ist höchste Zeit, der sozial-ökologischen Zerstörung der Welt entgegenzutreten. Zeit für eine Welt, getragen von Solidarität statt Konkurrenz, von Empathie statt Egoismus, von
Toleranz statt Ignoranz, von kosmopolitischen Lebensformen statt völkischer Enge.
Damit die Würde aller nicht nur ein allgemeines Versprechen bleibt, sondern alltägliche Wirklichkeit wird.

19:00 Uhr Solidarität weiter denken – Impulse - Prof. Dr. Elísio Macamo, Basel
19:15 Uhr Zukunftsvisionen einer solidarischen Lebensweise - Prof. Dr. Ulrich Brand, Wien

20:30 Uhr Gesprächsrunde: Vom Denken zum Handeln - Prof. Dr. Ulrich Brand, Wien, Kathrin Hartmann, München, Prof. Dr. Elísio Macamo, Basel
Moderation: Wolfgang Kessler

Eintritt 5 €

Der Kongress geht am 23. Oktober in der Technischen Hochschule Ulm weiter.
Das gesamte Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer des Kongresses