Skip to main content

freunde der neuen musik
freunde der neuen musik im stadthaus ulm e.v.

„Frag nicht, was die Musik für Dich tun kann. Frag, was Du für die Musik tun kannst.“
Sandeep Bhagwati, „Making Music“ 2000

2018 Freunde neue Musik bunt rund
Spiess Design

Das Festival mit neuer Musik wird seit 1996 vom Stadthaus Ulm veranstaltet. Seit 2009 hat es mit finanziellen Einschnitten zu kämpfen, von denen sich weder das Stadthaus noch die mit jedem Festival, jedem Konzert aufs Neue begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer entmutigen lassen wollten. So kam es Ende 2009 zur Gründung des Vereins der „Freunde der neuen Musik im Stadthaus Ulm e.V.“.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, für diese herausragenden Konzerte aktueller Musik zu werben, um eine solide und nachhaltige Basis für die Zukunft zu schaffen. Der Verein will helfen, die Reihe noch besser in Ulm zu verankern und noch mehr Publikum zu erreichen.

Wenn sich viele dafür einsetzen, wird es gelingen, die neue Musik im Stadthaus und damit einen musikalischen Glanzpunkt im Kulturleben unserer Stadt zu erhalten. Zeitge­nössisches muss verwurzelt sein in einer Stadt, die in die Zukunft schaut.

Der Vereinsvorstand

Reinhild Mergenthaler, Vorsitzende
Martin-Ulrich Läpple-Hillmann, stellv. Vorsitzender
Rainer Schlenz, stellv. Vorsitzender
Sylvia Kühn-Padrós, Kassenwartin
Theo Kinder
, Schriftführer

Geschäftsstelle
c/o Stadthaus Ulm
Dr. Sabine Presuhn
Münsterplatz 2
D-89073 Ulm

E-Mail @email

Freunde auf Facebook

Veranstaltungen des Freundeskreises

Logo der Reihe "Filmklang" mit Schriftzug oben und unten einer Anmutung von den optischen Ausschlägen, die Sound in Anlagen hervorruft
Logo der Reihe "FilmKlang"
© arthaus kinos Ulm/Conrad Guiney

In Zusammenarbeit mit den "arthaus kinos ulm" organisiert der Verein seit 2015 jeweils im Winterhalbjahr Kino-Abende. Hier werden Filme gezeigt, in denen die Musik als ein "Hauptdarsteller" fungiert.

Die nächsten Abende finden statt am Dienstag, 14. Januar 2020, 19 Uhr mit "The Neon Demon", gefolgt von "The Grand Budapest Hotel" am Dienstag, 11. Februar 2020, ebenfalls um 19 Uhr.

Die Filme laufen im OBSCURA (Roxy)