Skip to main content

zuhören hinschauen

"zuhören hinschauen" ist eine waschechte Stadthaus-Veranstaltungsreihe, die jungen Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten eine Plattform bietet. Durch das Hinzutreten neuer Kooperationspartner haben sich einige Sparten wie die Bildende Kunst verlagert, doch nach wie vor bekommen Preisträger der Förderreihe "Junge Ulmer Kunst" zum Beispiel der Sparten "Klassische Musik", "Literatur" oder "Film/Neue Medien" eine Auftrittsmöglichkeit im Stadthaus. In unserer Reihe traten bereits junge Ausnahmetalente aus ganz Deutschland auf, Künstlerinnen und Künstler, denen mittlerweile der internationale Durchbruch gelang: das Artemis Quartett beispielsweise, der Klarinettist Clemens Trautmann, das Tecchler Trio oder das Klenke Quartett.