Direkt zum Inhalt

15. Mai 2020 - 31. August 2020
Fette Beute – echt dufte!
Stadthaus terrace

Bienen auf einer gut gefüllten und teils bereits verkapselten Honigwabe
Bienen auf einer Honigwabe
Foto: SP/Stadthaus
Endlich – es ist wieder soweit! Unsere Bienen sind im Stadthaus zurück – zum siebten Mal! In diesem Jahr haben sie eine neue Behausung bekommen, die passend zur Ausstellung „Die Welt, ein Raum mit Flügeln“ gestaltet wurde.

Von ihrer Sommerresidenz auf der Kabinett-Terrasse (Ebene 2) werden unsere über 20.000 fleißigen Tierchen wieder im Ulmer und Neu-Ulmer Stadtgebiet Pollen und Nektar an Blüten von Bäumen und Zierpflanzen in Parks und privaten Gärten, an öffentlichen Plätzen und auf Balkonen sammeln. Ihr Arbeitsradius beträgt immerhin rund sechs Kilometer. In unserer Stadt geht es den Stadthausbienen tatsächlich besser als vielen ihrer Kolleginnen in ländlichen Gebieten, die oft von Monokulturen geprägt sind.

Bienen und Pflanzen auf der Stadthaus-Terrasse

Bemalter Bienenkorb mit einfliegenden Bienen
Bienenkorb auf der Stadthaus-Terrasse
SP/Stadthaus

Die Pflanzkästen auf unserer Terrasse werden auch in diesem Jahr duftende Gewürzpflanzen präsentieren. Neben alten Bekannten wie dem Lavendel, Oregano, Katzenminze, Thymian, Pfefferminze und den allseits beliebten Gewürztagetes ist auch Strauchbasilikum ein gigantischer Bienenmagnet.

Die Projektleitung liegt in den bewährten Händen von Stadthaus-Techniker und Hobby-Imker Franz Nägele (Bienen) und der Landschaftsarchitektin Annette Schellenberg (Bepflanzungen). Und je nach Wetter wird es früher (ab Mitte Juni) oder später (Ende Juli) auch wieder den begehrten Stadthaushonig geben. Wenn er zum Verkauf steht, geben wir das z.B. auf unserer Facebook-Seite bekannt – reinschauen lohnt immer!

Eine Bienenwabe von der Stadthaus-Terrasse
Eine Wabe aus einem Stadthaus-Bienenstock
Foto: Regio TV/Eva Reuter