Ausstellungsprogramm

Schwarz-weiße Fotografie einer Straße in Frankfurt. Eine Reihe von Demonstrierenden läuft auf die Fotografin zu. Foto: Barbara Klemm
Foto: Barbara Klemm
Demonstration gegen den Vietnamkrieg, Frankfurt am Main, Kaiserstraße 1970
fotografie

Barbara Klemm: Zeiten Bilder

Leider vorübergehend geschlossen
Es gibt kaum ein historisches Ereignis in ihrer Zeit bei der FAZ, bei dem sie kein berühmtes Foto aufnahm: Barbara Klemm.
Ihre besondere Gabe ist es zum einen, die Essenz eines Motivs in einer Fotografie, den entscheidenden Moment einzufangen, zum anderen sind es ihre schier unbegrenzte… weitere Infos
In einem kahlen Raum mit orange-braunem Fußboden und holzfarben getäfelten Wänden sitzen auf schlichten Bänken viele weißgekleidete Männer in geordneten Reihen. Das Bild heißt "Esotericist Seminar". Foto: Klaus Pichler
Foto: Klaus Pichler
"Esotericist seminar"
fotografie

Klaus Pichler - This will change your life FOREVER

Leider vorübergehend geschlossen
Der Fotograf Klaus Pichler ist ein Mann der Rationalität. So beschreibt ihn die Süddeutsche Zeitung im Mai 2017, als er sein achtes Buch veröffentlicht hatte: "This will change your life FOREVER".
Worum gehts? Zwei seiner Freunde sind aufgrund schwerer Schicksalsschläge ungebremst… weitere Infos
demokratie auslösen! Fotowettbewerb für junge Menschen von 10 bis 25 Jahre. Logo
Stadthaus Ulm

Demokratie auslösen!

Fotowettbewerb für junge Menschen von 10 bis 25 Jahre
Wir leben hier in Deutschland in einer Demokratie, und das schon seit rund 75 Jahren. Demokratie bedeutet zunächst einmal, dass alle Menschen grundsätzlich die gleichen Rechte und Pflichten haben und dass die Macht und die Regierung vom Volk ausgehen. Weil in der Praxis aber nicht jede:r Einzelne… weitere Infos
Stadthaus und Ulmer Münster
Foto: Armin Buhl/Stadthaus Ulm
Stadthaus und Ulmer Münster

Das Stadthaus ist vorübergehend geschlossen

Das Foto zeigt Viren und Bakterien als bunte, gehäkelte, textile Kunstobjekte.
Katharina Krenkels Mikromysterium - Foto: Rich Serra
Fensterausstellung
-

Mikromysterium

Eine ansteckende Ausstellung von Katharina Krenkel
Im MIKROMYSTERIUM, dem rätselhaften Universum der Mikroorganismen, schweben, überlebensgroß, in ständiger zarter Bewegung Viren und Bakterien als textile Kunstobjekte.
Ansteckend wirken die Schönheit dieses mikroskopischen Lebens und die Angst vor Infektion. Aus sicherem Abstand wird das… weitere Infos
Portraitbüsten aus Bronze von Hans und Sophie Scholl, geschaffen von Otl Aicher. Foto: SP/Stadthaus
Foto: SP/Stadthaus
Bronzebüsten von Hans und Sophie Scholl, geschaffen von Otl Aicher

Hans und Sophie Scholl

Büsten von Otl Aicher
Wer die Treppen ins 1. Obergeschoss des Stadthauses empor geht, dessen Blick trifft auf zwei bronzene Portraitbüsten. Es sind die Abbilder von Hans und Sophie Scholl, den Ulmer Geschwistern, die als Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Mitglieder der Widerstandsgruppe "Die… weitere Infos
Eine junge Frau mit schwarzer Kopfbedeckung: Madame Saliha, Tschad 2016. Foto: Désirée von Trotha
Foto: Désirée von Trotha
Madame Saliha, Tschad 2016
fotografie
-

Désirée von Trotha: Sahara

Seit 1991 reist die Fotografin, Filmemacherin und Autorin Désirée von Trotha jedes Jahr rund sechs Monate in den Sahara-Sahel-Regionen Algeriens, Malis, Mauretaniens, Nigers und Tschads.

So wurde sie mit ihren Filmen, Fotografien, Büchern und Reportagen (etwa «Das Gelbe Fieber» zum… weitere Infos
Eine Frau mit gelbem Rock und violettem Tuch vor schwarzem Hintergrund: Habiba Abukari aus Pong Tamale. Das Porträt entstand im Camp von Gambaga. Foto: Ann-Christine Woehrl
© Ann-Christine Woehrl
Habiba Abukari aus Pong Tamale. Das Porträt entstand im Camp von Gambaga.
fotografie
-

Ann-Christine Woehrl: Die "Hexen" von Ghana

Zur Erklärung von Unglück - etwa des Todes eines Angehörigen oder einer Trennung - oder von Krankheiten, Pandemien, Dürren, Viehsterben und ähnlichen Katastrophen werden noch heute Tausende von Frauen in Westafrika der Hexerei bezichtigt. Meist kommt das einem Todesurteil gleich.

In… weitere Infos
Unterirdisch! Was unter dem Münsterplatz verborgen lag. Archäologie im Stadthaus
Foto: SP/Stadthaus Ulm
Blick in die Ausstellung
Dauerausstellung

Unterirdisch!

Was unter dem Münsterplatz verborgen lag (derzeit geschlossen)
Ulms gefühlter Mittelpunkt ist der Münsterplatz. An dieser Stelle haben Menschen Spuren ihrer jeweiligen Zivilisation hinterlassen. Sie reichen mehr als vier Jahrtausende zurück, weit vor den Bau des Ulmer Münsters. Das fanden die Archäologen heraus, als sie vor dem Bau des Stadthauses von 1986 bis… weitere Infos
außer der reihe

Derzeit geschlossen - Radio Garden

Installation im Eingangsbereich
Radio Garden ist eine interaktive Weltkarte, die Radiosender rund um den Erdball erfasst und es seit Ende 2016 ermöglicht, sich durch aktuell 7877 Radiosender aus 159 Ländern "hindurch" zu hören - egal wie weit Sender und Empfänger voneinander entfernt sind. Geografische oder von Menschen… weitere Infos
Eine junge Frau steckt den rechten Arm zum Himmel, auf der Wand hinter ihr mehrere Schattenhände. Dazu der Schriftzug "Fotowettbewerb" und das Logo zum Wettbewerb "Demokratie auslösen"
Demokratie auslösen. Fotowettbewerb für junge Menschen von 10 bis 25 Jahre
-

Demokratie auslösen: Freiheit!

16.09. bis 05.12.2021 - Ausstellung zum Fotowettbewerb
Freiheit ist ein Grund- und Menschenrecht. Doch was ist mit "Freiheit" gemeint? Ist Freiheit Selbstbestimmung ohne Zwänge? Was bedeutet "Freiheit", wenn viele Menschen in einer Stadt oder einem Staat zusammenleben?

weitere Infos
Rudi Bodmeier und sein Porträt von Lola Montez
Foto: Klaus Mecherlein
Rudi Bodmeier und sein Porträt von Lola Montez
outsider art
-

Rudi Bodmeier

Mannequins und Pin-up-Girls, fremdartige Hybridwesen, Traumweiber, Tier-Frauen, Diven, drall, kokett, elegant, überspitzt… Rudi Bodmeier, Jahrgang 1961, isoliert Versatzstücke stereotyper Weiblichkeit, um sie in drastischer Weise mit Extremitäten aus der Tier-, Pflanzen- und Dingwelt neu zu… weitere Infos
Drahtkäfig und zwei Baracken: Frischluft-Zellen im Camp Echo, Guantánamo Bay. (c) Debi Cornwall
Foto: Debi Cornwall
Frischluft-Zellen im Camp Echo, Guantánamo Bay
fotografie
-

Debi Cornwall: Welcome to Camp America: Inside Guantánamo Bay

ERÖFFNUNG vom Oktober 2020 VERSCHOBEN auf Dezember 2021
Mit „Welcome to Camp America: Inside Guantánamo Bay“ präsentiert das Stadthaus Fotografien, die einen der berüchtigtsten Orte der jüngsten amerikanischen Geschichte erkunden: die US-Marinebasis in Guantánamo Bay auf Kuba. Im Jahr 2002 erlangte der Stützpunkt internationale Bekanntheit, als das… weitere Infos
Junges Paar in amerikanischen Farben an der Puerto Rican Day Parade 2014. (c) Melanie Einzig
Foto: Melanie Einzig
Puerto Rican Day Parade 2014. (c) Melanie Einzig
fotografie
-

Melanie Einzig: New York City Street Photos

ERÖFFNUNG von Oktober 2020 VERSCHOBEN auf Dezember 2021
Mit ihrer eigenen Form der Street Photography und mit großer Liebe zum - oft absurden - Detail und zu den Abgebildeten schafft Melanie Einzig ein subjektives Bild einer Stadt, die jeder zu kennen glaubt: New York. Humor kennzeichnet alle Bilder Einzigs - mal sehr subtil, mal ganz offensichtlich,… weitere Infos
Elektronenraster-Aufnahme einer Büschelmücke (Chaoborus) von vorn. Man sieht den Kopf mit Augen, Beißwerkzeugen und Fühlern. Foto: Nicole Ottawa und Oliver Meckes
Nicole Ottawa und Oliver Meckes
Büschelmücke - Chaoborus
fotografie

VERSCHOBEN - neuer Ausstellungstermin folgt! - Metamorphosen

Von der Larve zum Imago - Insekten im Großformat - ursprünglich geplant Winter 2020/21
Die unerklärliche Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling beeindruckt schon Kinder. Auch andere Arten verändern sich im Verlaufe ihres Lebens fundamental und wechseln, wie die Libelle, sogar das Lebenselement. weitere Infos