Direkt zum Inhalt

Tanz-Archiv

Frida. Das Titelbild der Tanzperformance zeigt eine junge Frau mit Blumenhut, der sich viele Hände zuwenden.
Frida. Titelmotiv
Foto: Nik Schölzel

Frida

Tanzperformance der Strado Compagnia Danza in Kooperation mit dem Stadthaus - ausverkauft!
"Wozu brauche ich Füße, wenn ich Flügel habe?" In diesem einen Satz der mexikanischen Malerin Frida Kahlo liegen all ihre Verletzlichkeit, ihre Kraft und ihr Mut. Sie war nicht die Frau, die sich von Schicksalsschlägen unterkriegen ließ.
Ihrem Schmerz verlieh sie Ausdruck mit der Malerei, ihre emanzipierte Kämpfernatur zeigte sich unbeeindruckt von den Konventionen im Mexiko des letzten Jahrhunderts.
Auch Tänzer gehen oft auf einem schmalen Grad, sprengen ihre eigenen Grenzen, um einer inneren Stimme zu folgen.

Leben und Werk Frida Kahlos sind Vorlagen des rund einstündigen Tanzabends, mit dem die Strado Compagnia Danza zum Jahresende 2019 im Stadthaus herauskommt. Die Performance erzählt wie eine Collage - gleichsam den Bildern der mexikanischen Künstlerin - in nahtlos ineinandergreifenden Sequenzen von einem zerrissenen, stürmischen Leben voller Leidenschaft und Schmerz, voller Lebenslust und Revolution, voller Schicksalsschläge, Zweifel und Selbstbewusstsein. weitere Infos
Auf dem Kopf stehendes Foto von Tänzern. Foto: Nik Schölzel
TanzGedicht
Foto: Nik Schölzel

TanzGedichte

PoemaDeDanza - PoesiaDiDanza - DancePoem - DansDikt
Kennen Sie das? Ein Gemisch aus Kürzeln oder kurzen Textchen, lachenden oder weinenden, meist gelben Gesichtern, welchen mit verdrehten Augen oder Herzchen anstelle derselben, aus possierlichen Tierchen, Blumen, Gegenständen, Nahrungsmitteln oder fallenden Blättern will mir die Gedanken und Gefühle meines - virtuellen - Gegenüber erklären. weitere Infos
Titelbild zur Tanzperformance "Message in a Bottle", Gestaltung Nik Schölzel
Message in a Bottle
Bild: Nik Schölzel

Message in a Bottle

Eine Hand voll Glück
Im Sommer 2018 wurde in Indien - testweise - ein neues Unterrichtsfach eingeführt: Glück. Auch in Deutschland wird die Idee seit einger Zeit diskutiert. Denn Glück und Glücklichsein sei erlernbar. Aber was ist das eigentlich - Glück? Etwas, das Ergebnis ist des Zusammentreffens besonders günstiger Umstände? Eine günstige Fügung des Schicksals? Ein launisches Ding, nicht greifbar? weitere Infos
Kopf bis Fuß
Kopf bis Fuß
Foto: Nik Schölzel

Kopf bis Fuß

Choreografen-Abend der Strado Compagnia Danza in Kooperation mit dem Stadthaus
Ein menschlicher Körper ist ein Wunderwerk, von Kopf bis Fuß. Gern schauen wir Menschen zu, die sportliche oder tänzerische Höchstleistungen vollbringen. Wir fiebern mit, sind begeistert, und es ist kein Geheimnis, dass, wer Sport treibt, glücklicher ist. Denn Sport erhöht die Menge an Serotonin und anderen Glücks-Botenstoffen im Körper. weitere Infos