Verein für moderne Musik Ulm / Neu-Ulm e.V.

Der Verein wurde 1976 gegründet, um zeitgenössischen Jazz und improvisierte Musik auf internationalem Niveau in Ulm / Neu-Ulm zu etablieren. Ziel war und ist es bis heute, neue und neueste Strömungen zu präsentieren. Seither haben immer wieder internationale Größen von Herbie Hangock über Renaud Garcia-Fons bis Carla Bley und aufstrebende junge Musiker*innen von Pablo Held bis Trish Clowes beim Verein für moderne Musik gastiert und den Verein zu einer der ersten Adressen für zeitgenössische Musikformen im südwestdeutschen Raum gemacht.
Mit dem Stadthaus kooperiert der Verein für moderne Musik e.V. seit 1996.

Programm und Konzeption: Dr. Raimund Kast

http://www.verein-fuer-moderne-musik.de

 

„Das Wichtigste in der Musik ist es, immer auf der Suche zu bleiben“, sagt Angelika Niescier. Sie wurde 2017 mit dem renommierten Albert-Mangelsdorff-Preis ausgezeichnet und ist eine der profiliertesten Stimmen der deutschen Jazzszene. Ihr quirliges Saxofonspiel gehört zu den Sounds, die beim Hören sofort persönlich zuzuordnen sind. Ihre vielen Projekte geht sie mit dem unbedingten Ethos an, nie einfach in der künstlerischen Wohlfühlzone zu verharren. Ihr Partner an diesem Abend ist der britische Pianist Alexander Hawkins, der u. a. im London Improvisers Orchestra mitwirkt und mit dem sie seit 2017 zusammenarbeitet.

Uhr
Jazz in Ulm
Verein für moderne Musik Ulm/Neu-Ulm e.V. und Stadthaus

Antumbra - Duo Stemeseder / Lillinger

Duo Stemeseder - Lillinger „ANTUMBRA“

Elias Stemeseder, piano, keys – Christian Lillinger, drums, samples, electronics

Der Pianist und Keyboarder Elias Stemeseder und der Schlagzeuger Christian Lillinger sind »zwei der eigenwilligsten Stimmen in der europäischen Jazzlandschaft« (SWR).
weitere Infos