HoHaiYan Künstlerverein zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e.V.
01. Juni 2024, 17:00 Uhr
Taiwan X Tango X Cinema

Tango- und Filmmusik mit taiwanischem Herz.

Tango und Filme sind seit dem vergangenen Jahrhundert im Puls der Weltgeschichte miteinander verflochten. Zahlreiche anrührende poetische Schöpfungen gingen daraus hervor. Vier talentierte Musiker, Ruei-Ran Wu, ein Komponist und Bandoneonist, der zwei Mal für die Golden Horse Awards (Taiwan) nominiert wurde, Richard Lee, ein Geiger, der in Film- und Fernsehdramen als Hauptdarsteller mitspielte, Mon-Puo Lee, ein spanischer Cellist taiwanischer Stammung, der zahlreiche internationale Preise gewann, und Kuan-Han Wu, der in Wien lebende hervorragende Pianist, werden das Publikum mithilfe musikalischer Erzählungen in den magischen Zeit- und Raumtunnel aus Klang und Bilderszenen entführen, wobei die klassischen Tanzszenen mit Tango in globalen bzw. taiwanischen Filmen wieder in das Leben gerufen werden.

Vorgetragen werden Filmmusik von Ruei-Ran Wu aus dem Film “When Love Comes” (2010); das Titellied aus der von Richard Lee gespielten Fernsehserie „We Best Love“ von Xi Huan (2021), die beliebteste Tangomusik in Filmen „Por una cabeza“ von Carlos Gardel (1935), „Tango Apasionado“ von Astor Piazzolla (1988); ferner, das Titellied “Somewhere in Time“ von John Barry (1980). Schließlich kommt der Klassiker Astor Piazzollas „Die Vier Jahreszeiten von Buenos Aires“ (1965-1970) zur Aufführung.

Über die Künstler:

Ruei-Ran Wu (Bandoneon/Kunstleitung),

Gründer und Leiter des Ensembles TWANGO, Gründer der ViTa MusicA (Vienna Tango Music Academy).

Die von ihm komponierte Filmmusik zu „When Love Comes“ und „A Time in Quchi“, wurde jeweils im Jahre 2010 und 2013 in der Kategorie „Beste Filmmusik“ für die „Golden Horse Awards“ nominiert.

Richard Lee (Violine),

eine Berühmtheit, der als Schauspieler, Model, Markenbotschafter und Violinsolist Fans auf der ganzen Welt gewonnen hat. Zu seinen Film- und Fernsehspielen gehören „Fly the jumpers“ und „Meow Meow Boss“. Die beliebte Fernsehserie „We Best Love“ machte ihn auf der ganzen Welt beliebt. Sein neuester Fernsehauftritt ist „Mother baker 2“.

Mon-Puo Lee (Violoncello)

Gewinner zahlreicher internationaler Preise, davon der 2. Preis beim Isang Yun Intl Cello Competition in Tongyeong (Korea 2015); als Cello/Klavier-Duo der 1. Preis beim Kiejstut Bacewicz Intl Chamber Music Competition (Poland 2016); dem folgend der 3. Preis beim George Enescu Intl Competiton (Rumänien 2016); Auszeichnung als beste Interpretation von Bach beim Khachaturian Intl Competition (Armenien 2018); der 29. Chimei Arts Award (Taiwan 2017); und der 5. Preis beim Schoenfeld Intl String Competition in Harbin (China 2018).

Kuan-Han Wu (Klavier)

war Pianist beim Taipei International Tango Festival 2016. 2017 gewann er den 3. Preis beim Vienna International Piano Competition. Aktuell ist er als Konzertpianist und Ballettpianist (Ballettratten, Tanzquartier) in Wien tätig. 

Eintritt: 25,- / 16,- (ermäßig für Schüler, Studenten, Scjwerbehinderte)

Vvk: Tickets

Veranstalter: https://www.hohaiyan-arts.com

Reservierung für die Abendkasse unter @email