fotografie
31. März 2022 - 06. Juni 2022
Julia Löffler: Exotic Plant Hunters
Kombi-Führung Botanischer Garten & Stadthaus: 2. Juni!

Zweigeteiltes Bild, links eine historische Aufnahme des Mediziners, Zoologen und Philosophen Ernst Haeckel aus der Zeit zwischen 1860 und 1900. Rechts ein Bild aus dem Jahr 2020 mit junger Frau zwischen Pflanzen.
Foto li: Studio-Aufnahme Ernst Haeckel, ca. 1860 - 1900. Re: "Es ist ein Dschungel." 2020
© Julia Löffler
Der Designerin Julia Löffler sind verblüffende Ähnlichkeiten darin aufgefallen, wie sich Menschen neben "exotischen" Pflanzen in zur Kolonialzeit entstandenen Fotografien und heutigen Social Media-Bildern inszenieren.
Unbekannte, seltene, aus europäischer Sicht "exotische" Pflanzen wurden damals wie heute als Luxusgüter und Statussymbole gesammelt. Julia Löffler sammelte miteinander korrespondierende alte und neue Fotografien und nannte die heute rund 40 Bildpaare umfassende Serie "Exotic Plant Hunters".

Für ein Vermittlungsprojekt werden „exotische“ Pflanzen in die Ausstellung integriert und auch auf den Terrassen und in einer geodätischen Kuppel aufgestellt werden. Sie werden zu Selfie-Points - „Selfie Palmen“ -, an denen sich die Besucher*innen der Ausstellung - egal ob einzeln oder z.B. im Klassenverband - inszenieren und fotografieren können. Ihre Fotos sollen dann auf digitalem Weg Teil der Ausstellung werden, der mit fortschreitender Ausstellungsdauer wächst.
Die Ausstellung wird durch ihre Inszenierung auch Anstöße bieten, sich mit Kolonialgeschichte auseinanderzusetzen.

Die Designerin Julia Löffler studiert derzeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Dort war ihre Serie „Exotic Plant Hunters“ auch im Rahmen einer Online-Gruppenausstellung von Prof. Aram Bartholl und Design-Studierenden der HAW Hamburg zu sehen.

Die Ausstellung wird ab Donnerstag, 31. März 2022, um 10 Uhr geöffnet sein.

Projektteam: Andrea Kreuzpointner und Leonie Schmucker

Für die kompetente Unterstützung danken wir der BUND-Hochschulgruppe Ulm und Stefan Brändel, Botanischer Garten der Universität Ulm!

Führungen:

Donnerstag, 7. April 2022: Kombi-Führung! 16.30 Uhr Führung durch den Botanischen Garten mit Stefan Brändel, anschließend 18 Uhr, durch die Ausstellung mit Leonie Schmucker
verschoben auf Freitag 6. Mai 2022, 16 Uhr, Ausstellungsführung mit Leonie Schmucker.
Donnerstag, 12.5., 18 Uhr, Ausstellungsführung  mit Schwerpunkt zu Alexander von Humboldt mit Stefan Brändel, Botanischer Garten der Universität Ulm
Donnerstag, 2. Juni 2022, Kombi-Führung! 16.30 Uhr Führung durch den Botanischen Garten mit Stefan Brändel, anschließend 18 Uhr, durch die Ausstellung mit Leonie Schmucker

Stadthaus-Führungen:
3,50 € Erwachsene | 1,50 € Kinder, 0,50 € ab dem zweiten Kind einer Familie | Eintritt in die Ausstellung ist wie immer frei!
Anmeldung Stadthaus

Führungen Botanischer Garten
Führung 2 € + Eintritt Gewächshäuser 2 € | Freier Eintritt in Gewächshäuser für Kinder unter 6 Jahren, Schülerinnen und Schüler, Studierende und Mitglieder Freunde des Botanischen Gartens Ulm e.V.
Anmeldung Botanischer Garten

Die Kombi-Führungen am 7. April und am 2. Juni sind zeitlich aufeinander abgestimmt. Sie kommen mit der Straßenbahn-Linie 2 von den Haltestellen "Botanischer Garten" oder "Universität Süd" in die Stadt zur Haltestelle  "Theater Ulm" (Fahrzeit ca. 10 Minuten) und sind dann in fünf Minuten zu Fuß beim Stadthaus am Münsterplatz!

 

Weiteres begleitendes Angebot zur Ausstellung im und in Kooperation mit dem

Mephisto-Kino
4. Mai 2022, 19.30 Uhr

Der Schamane und die Schlange
Eine Reise auf dem Amazonas

Filmvorführung. Weitere Infos hier

 

Wir danken herzlich für die Unterstützung / With much appreciated support by

Mephisto-Kino
BUND Hochschulgruppe Ulm
Botanischer Garten der Universität Ulm

"Draußen und Drinnen: Exotic Plant Hunters": Das Vermittlungsprogramm zum Projekt wird im Rahmen der Corona-Sonderförderung des Landes Baden-Württemberg zur Wiederaufnahme der Vermittlungs- und Bildungsarbeit in den nichtstaatlichen Museen gefördert / The mediation programme is supported by the State of Baden-Württemberg through the Covid-support to help restart the mediation and educational programmes
in non-state museums.

Mit Ausstellungen zum Verhältnis "Mensch & Pflanze" stimmen das Museum Ulm und das Stadthaus nun in regelmäßigen Abständen auf die Landesgartenschau 2030 ein.