kibum

Seit Anbeginn ist das Stadthaus zu Beginn der Adventszeit für eine Woche Schauplatz der großen Ulmer Kinder- und Jugendbuchmesse KIBUM. Für Klein und Groß stehen im Saal über 2.000 Bücher zum schnellen Durchblättern und zum genussvollen Lesen zur Verfügung – vom Bilderbuch über das Sachbuch bis zum Jugendroman. Die Schau der Neuerscheinungen zu allen Themen und Altersstufen, die bei deutschsprachigen Verlagen im Lauf des letzten Jahres erschienen sind, wird von der Universitäts- und der Stadtbibliothek Oldenburg zusammengestellt.
Stets ergänzt ein buntes Veranstaltungsprogramm mit vielfältigen Aktivitäten die Ausstellung: es gibt Buchlesungen und Märchenerzählungen, Malen und Basteln zu Geschichten, Rätsel, Schatzsuche, Papier-Gestalten und vieles mehr.

Die Veranstalter der KIBUM sind das Stadthaus, die Stadtbibliothek und die Kulturabteilung der Stadt Ulm, der Stadtjugendring, sowie die Ulmer Buchhandlungen Aegis, Hugendubel, Jastram und Kerler.

Kibum-Logo

4. bis 6. Dezember 2020

Ulmer Kinderbuchtage für Familien 

Auch wenn in diesem Corona-Jahr 2020 die Kinderbuchmesse KIBUM nicht in gewohnter Form stattfinden kann:
Unverdrossen bieten die Kibum-Macherinnen und -Macher um Andrea Kreuzpointner und Gabi Koukol ein kleines, aber feines Programm an. Die „Ulmer Kinderbuchtage für Familien“ werden an drei Tagen mit Lesungen und Theater aufwarten, und auch die Preisverleihung der „Ulmer Unke“ wird es geben.
Das Programm wird rechtzeitig nach den Herbstferien auf der KIBUM-Website veröffentlicht, auf der es dann auch möglich ist, sich zu den einzelnen Programmpunkten anzumelden.